F A S T E N P R E D I G T E N   2 0 1 8

"Tut dies zu meinem Gedächtnis"

Wir laden ein, die Fastenzeit in einer Weise zu gestalten, die über Sättigung und Genießen durch Essen und Trinken hinausweist: Brot und Wein als göttlich gefüllte Erfahrung, wie die verschiedenen Namen für dieses heilige Geschehen auch heißen: Herrenmahl und Brotbrechen, Eucharistie, Heilige Messe und Opfermahl.

"Wir werden ein Entscheidungschristentum in Deutschland haben. Die Kirche wird sich auf das Wesentliche zurückführen müssen. Ich bin davon überzeugt, dass es Gemeinschaften des Glaubens geben wird, die aus einer tiefen Christus- und Gottesfreundschaft heraus den gemeindlichen Alltag und den Lebensalltag der Menschen gestalten." (Kardinal Woelki)

Die Fastenpredigten wollen an diese Grundwirklichkeit unseres Glaubens erinnern und das Verständnis dessen vertiefen, was in der Eucharistiefeier geschieht: Einladung – Begegnung – Sendung mit und durch Jesus Christus – in der heiligen Messe, Eucharistie, im Herrenmahl, Opfermahl seiner Liebe – im Hören auf Gottes Wort und in der Gemeinschaft der Kommunion.

1. Fastensonntag, 18. Februar, 18:00 Uhr
"In ihren Häusern hielten sie das Mahl des Herrn." (Apg 2, 46) - Wie es begonnen hat.
Prof. Dr. Stefan Kopp, Paderborn
2. Fastensonntag, 25. Februar, 18:00 Uhr
"Ich habe vom Herrn empfangen, was ich euch überliefert habe." (1 Kor 11, 23) - Was der frühen Kirche wichtig war.
Kreisdechant Pfarrer Christoph Bersch, Gummersbach
3. Fastensonntag, 04. März, 18:00 Uhr
"Wir können ohne die Eucharistie am Herrentag nicht leben." (Frühkirchliches Bekenntnis) - Eucharistie – Christus in der Mitte des Lebens.
Pastor Markus Püttmann, Siegen
Freitag, 09. März, 19:00 Uhr
"Denn sooft ihr von diesem Brot esst und aus dem Kelch trinkt, verkündet ihr den Tod des Herrn, bis er kommt." (1 Kor 11,26) - Eucharistie – Gegenwart der Hingabe Jesus.
N.N.
5. Fastensonntag, 18. März, 18:00 Uhr
"Denn einmal geopfert stirbt er nicht wieder!" (3. Osterpräfation) - Das eine Opfer – und die vielen Messen.
Domkapitular Dr. Thomas Witt, Paderborn
6. Fastensonntag, 09. April
"... aus seiner Fülle haben wir alle empfangen!" (Joh) - Leben aus der Messe – für eine Spiritualität des Alltags!
Dipl. Theol. Hartwig Trinn, Witten

"Tut dies zu meinem Gedächtnis" - Vesper mit Fastenpredigt an den Fastensonntagen jeweils um 18:00 Uhr in St. Clemens, Drolshagen (Ausnahme Freitag, 9. März 2018 um 19:00 Uhr)

Herzliche Einladung zur Teilnahme.


Fastenzeit 2018

Auch im Jahr 2018 möchten wir vom Kirchspiel Drolshagen Sie wieder gerne dazu einladen, mit uns zusammen die Fastenzeit - den Weg der Vorbereitung auf das Osterfest - zu begehen:

Kreuzwegandachten

Herzlich laden wir zur Teilnahme an den Kreuzwegandachten in den Kirchen und Kapellen unserer Gemeinden ein
(beginnend in der Woche nach dem 1. Fastensonntag):

•  St. ClemensFreitag18:00 Uhr
•  FrenkhausenDonnerstag17:30 Uhr
•  BerlinghausenMittwoch17:30 Uhr
•  BrachtpeMontag18:00 Uhr
•  HützemertMittwoch17:30 Uhr
•  BenolpeDienstag18:00 Uhr
•  DumickeDonnerstag   17:30 Uhr
•  HustenMontag17:00 Uhr
•  IseringhausenDienstag17:30 Uhr
•  Gerhardus-HausFreitag14:30 Uhr
•  SchreibershofMittwoch17:00 Uhr
•  GerminghausenFreitag15:00 Uhr
•  Wegeringhausen  Freitag18:00 Uhr
•  BlecheDienstag17:30 Uhr

(bitte beachten Sie die genauen Hinweise in der → Gottesdienstordnung)

Kreuzwegandachten für Kinder

•  St. Laurentius Schreibershof  
    (Schulstandort Schreibershof)
Mittwoch, 21. März 2018,
16:00 Uhr (Kirche Schreibershof)
•  St. Clemens Drolshagen
 
Montag, den 19. März,
16:00 Uhr (Kirche Drolshagen)
•  St. Josef Bleche
    (Schulstandort Hützemert)
Mittwoch, 21. März,
16:00 Uhr (St. Josef Bleche)
•  St. Antonius Iseringhausen
 
Dienstag, 13. März,
16:00 Uhr
•  St. Clemens Drolshagen
 
Karfreitag, 14. April,
11:00 Uhr

Frühschichten

Frühschichten finden am 1. und am 22. März um 6:00 Uhr in der St.Clemens Pfarrkirche Drolshagen statt. Anschließend ist Frühstück im Heimathaus. Herzliche Einladung!

Kreuzämter

An den Freitagen der Fastenzeit schauen wir in der Hl. Messe in St. Clemens um 8:30 Uhr auf das lebensspendende Kreuz Christi. Nach der Hl. Messe wird der Segen mit der Kreuzreliquie erteilt.

Das Alte Testament besser kennen lernen

Auf unserer Reise durch das Heilige Land fiel uns immer wieder auf, wie dünn oftmals unsere Kenntnis des Alten Testamentes ist. Daraus ist die Idee geboren: In dieser Fastenzeit nehmen wir uns Zeit, des Alten Testamentes näher kennen zu lernen.

Heute streiten sich Araber und Israelis (Juden und Muslime) um das Land, das einst Abraham und seinen Nachkommen als das "gelobte Land" versprochen wurde. Wie gehen schon wichtige Persönlichkeiten der Bibel selbst mit dem Problem der Begegnung von Völkern und Religionen um?

•  1. Josua - oder: Wem gehört das Heilige Land ?
    Donnerstag, 08. März 2018
•  2. Ruth - oder: Eine heidnische Frau unter den Vorf. Jesu
    Donnerstag, 15. März 2018
•  3. Judith - oder: Will Gott Gewalt ?
    Donnerstag, 22. März 2018

Referent: Pfr. Norbert Keller, Castrop-Rauxel. Die Vorträge finden jeweils um 19:30 Uhr im St. Clemens-Haus statt.

Akte "Jesus von Nazareth" – was geschah
beim Sterben Jesu?

"Der Prozess, das Leiden und der Kreuzestod Jesu - biblischer Befund und historischer Hintergrund",so lautet der Titel eines Vortrages als Einstimmung auf die Karwoche. Die Passionsberichte der Evangelien kennen wir. Doch wie sah der historische Hintergrund aus? Warum wurde Jesus verurteilt? Was war entscheidend im Prozess? Wie sahen die Begleitstrafen aus? Wie ist die Todesstrafe "Kreuzigung" einzuordnen? Was sagt die Forschung zum qualvollen Kreuzestod?

Vortrag mit Msgr. Bernhard Schröder, Mittwoch, 21. März 2018 um 19:30 Uhr im St.Clemens-Haus.


Monatswallfahrt zum Bild der
„Schmerzhaften Mutter“
in der Pfarrkirche St. Clemens, Drolshagen

Im Juli 2009 haben wir aus Anlass des Priesterjahres mit Geistlichen Abenden am Bild der „Schmerzhaften Muttergottes“ in der Drolshagener St. Clemens-Kirche begonnen. Was als einjährige Reihe im Priesterjahr 2009 / 2010 gedacht war, geht Monat für Monat weiter.


Nächster Termin:

Freitag, 23. Februar 2018 (104. Monatswallfahrt)

Predigt:

Pastor Christof Severin, Werl


Seit über 8 Jahren beten wir Monat für Monat in den großen Anliegen unserer Zeit:

  • um Erneuerung der Kirche und des Glaubens
  • um geistliche Berufe
  • für unsere Familien
  • um den Frieden in der Welt
  • für unsere verfolgten Brüder und Schwestern

Beten Sie mit uns!


Ablauf:

      •   ab 17.30 Uhr    Beichtgelegenheit
      •   18.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Rosenkranz
      •   19.00 Uhr Hl. Messe, anschl. kurze Marienfeier

Kirchenrenovierung St. Clemens

"Herr Gott, dein Haus ist unser Haus, wir gehen in Freude ein uns aus ...", singen wir in einem bekannten Kirchenlied. Aber wie jeder weiß, der ein Haus oder eine Wohnung sein eigen nennt, braucht ein Gebäude auch hin und wieder etwas Pflege.

So ist es auch in unserer St. Clemens Pfarrkirche zu Drolshagen. Im Jahr 2016 konnten wir, auch auf Grund der großzügigen Spendenbereitschaft vieler Mitchristen und Mitbürger unserer Stadt, den alten Teil unserer Pfarrkirche, die sogenannte Basilika, renovieren.

Jetzt, wo die Basilika in neuem Glanz erstrahlt, wird uns die Renovierungsbedürftigkeit des neuen Teiles der Kirche um so mehr bewusst. Die geplanten Kosten der Innenrenovierung (inkl. Umsetzung der Orgel) belaufen sich insgesamt auf etwa 700.000,- €. Bei der Kirchengemeinde verbleibt nach Abzug der Zuschüsse aus Paderborn (Kirchensteuermittel) ein Eigenanteil von ca. 350.000,- €.

Die Kirche ist kein Baudenkmal für Pfarrer, Kirchenvorstand oder Pfarrgemeinderat, sondern ein geschützter Ort zu Gottes Lob und Preis und Heimat der Gemeinde! Hier investieren wir in unsere Zukunft. Einer nächsten Generation wollen wir ein intaktes Gotteshaus weitergeben. Helfen Sie mit!

→ Anschreiben zur Kirchenrenovierung (Dez. 2017)


Firmvorbereitung 2018

Hallo Firmbewerber, liebe Eltern und Gemeindemitglieder!

Auch wenn bis zur Firmung im Kirchspiel Drolshagen noch ein wenig Zeit ist (April / Mai kommenden Jahres), so sind doch jetzt schon die Vorbereitungen in vollem Gange, damit alle Bewerberinnen und Berwerber bestmöglich zur Spendung des Sakraments der Firmung hingeführt werden können.

Vorab hier schon einmal die wichtigsten Informationen:

  • Die Firmfeiern werden in unserem Kirchspiel Drolshagen an folgenden Tagen stattfinden:

    - Drolshagen, St. Clemens:
            Dienstag, 24. April 2018 um 17:00 Uhr

    - Iseringhausen, St. Antonius:
            Freitag, 18. Mai 2018 um 15:00 Uhr

    - Bleche, St. Josef:
            Freitag, 18. Mai 2018 um 18:00 Uhr

  • Die Abschlussmesse zu der Firmung in unserem Pastoralverbund wird voraussichtlich am 21. Mai 2018 (Pfingstmontag) am Pastoralverbundstag in Hützemert stattfinden.

Alle Informationen rund um die Firmung im Kirchspiel Drolshagen findet ihr hier:

→ firmung.kirchspiel-drolshagen.de

Euer Firmleitungsteam