Allerheiligen und Allerseelen

Wir gedenken derer, die vor uns waren...

Liebe Schwestern und Brüder!

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Ein langer, heller und warmer Sommer liegt hinter uns. Jetzt werden die Tage kürzer und kälter. Vor uns liegen die Feste Allerheiligen und Allerseelen. Mit diesen Festen werden wir daran erinnert, dass wir zueiner großen Gemeinschaft gehören, die die Lebenden umfasst und auch die Verstorbenen.

Dabei gedenken wir an Allerheiligen all derer, die uns in besonderer Weise ein Vorbild für unseren Glauben und unser Handeln sein möchten (und die wir in Gottes ewiger Vollendung wissen). Vielleicht steht Ihnen ein Heiliger in besonderer Weise nahe. An Allerseelen gedenken wir in unseren Gebeten und in der Liturgie aller Verstorbenen aus unseren Familien, Freundeskreisen und Dörfern. Wir schmücken ihre Gräber, erinnern uns an die gemeinsame Zeit, trauern um sie und fühlen uns in der Gemeinschaft mit ihnen verbunden. Das Bewusstsein in dieser Gemeinschaft zu stehen, möchte uns ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit schenken.

Und diese Gemeinschaft, die auf Jesus Christus gründet, schenkt uns die Hoffnung und die Zusage: "Sieh her: Ich habe Dich eingezeichnet in meine Hände" (aus:Jesaja) – Gott denkt an uns. Er nimmt seine Liebe auf ewig nicht zurück. In diesem Glauben, dürfen wir uns und unsere Verstorbenen der Liebe Gottes anvertrauen. Vielleicht mit den Worten dieses Liedes: "Du hast ein Ohr für mich, bei dir kann ich reden, dir mich anvertrauen,was mein Herz so bewegt. Du hast ein Ohr für mich, zu dir kann ich beten, bitten um Kraft, die mich hält und mich trägt!"

Herzliche laden wir Sie zur Mitfeier des Allerheiligen-Tages am Sonntag, 1. November und des Allerseelentag am Montag, 2. November ein.

Am Allerheiligen-Tag feiern wir folgende Gottesdienste:

Samstag, 31. Oktober

17.00 Uhr Vorabendmesse in Hützemert (Kirche)
18.00 Uhr Vorabendmesse in Iseringhausen (Kirche)
18.00 Uhr Vorabendmesse in Drolshagen (St. Clemens-Haus)

Sonntag, 1. November 2020

08.30 Uhr Hl. Messe in Drolshagen (St. Clemens-Haus)
10.30 Uhr Hl. Messe auf dem Friedhof in Drolshagen
mit Gräbersegnung
09.00 Uhr Hl. Messe im Gerhardus-Haus (nicht öffentlich)
09.00 Uhr
10.15 Uhr
Hl. Messe in Schreibershof (Kirche)
Gräbersegnung auf dem Friedhof
10.15 Uhr
11.15 Uhr
Hl. Messe in Bleche (Kirche)
Gräbersegnung auf dem Friedhof
10.15 Uhr Hl. Messe auf dem Friedhof in Iseringhausen
mit Gräbersegnung
10.00 Uhr Hl. Messe auf dem Friedhof in Dumicke
mit Gräbersegnung

Sollten bei (zu) schlechtem Wetter die Hl. Messen auf den Friedhöfen nicht möglich sein, so findet die Hl. Messe in der Kirche bzw. im Clemens-Haus statt, anschl. ist dann die Gräbersegnung auf dem Friedhof.

Bitte denken Sie daran, sich zu den Sonntagsmessen (auch auf den Friedhöfen) online oder per Telefon anzumelden!


Monatswallfahrt

zum Bild der „Schmerzhaften Mutter“
in der Pfarrkirche St. Clemens, Drolshagen

Im Juli 2009 haben wir aus Anlass des Priesterjahres mit Geistlichen Abenden am Bild der „Schmerzhaften Muttergottes“ in der Drolshagener St. Clemens-Kirche begonnen. Was als einjährige Reihe im Priesterjahr 2009 / 2010 gedacht war, geht Monat für Monat weiter.


Nächster Termin:

Freitag, 30. Oktober 2020 (134. Monatswallfahrt)


Seit mehr als 10 Jahren beten wir Monat für Monat in den großen Anliegen unserer Zeit:

  • um Erneuerung der Kirche und des Glaubens
  • um geistliche Berufe
  • für unsere Familien
  • um den Frieden in der Welt
  • für unsere verfolgten Brüder und Schwestern

Beten Sie mit uns!


Ablauf:

      •   ab 17.30 Uhr    Beichtgelegenheit
      •   18.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Rosenkranz
      •   19.00 Uhr Festmesse mit Marienfeier

Anmeldung zum Gottesdienst

Liebe Gottesdienstbesucherinnen und -besucher in Drolshagen!

Aufgrund der aktuellen Covid19-Situation und um die notwendigen Abstandsregelungen einzuhalten, muss der Zugang zu unseren Gottesdiensten leider begrenzt werden. Die Zahl der zugelassenen Gottesdienstteilnehmer richtet sich nach der Größe des Kirchenraumes.

Um die behördlichen Vorgaben zur Rückverfolgung möglicher Kontaktpersonen im Falle einer Covid19-Infektion zu erfüllen - und auch um niemanden an der Tür einer "vollen" Kirche zurückschicken zu müssen - bitten wir um Anmeldung zu den (Sonn- und Feiertags-) Gottesdiensten. Dies kann telefonisch oder online erfolgen.

Eine Anmeldung zu den Werktagsgottesdiensten ist nicht nötig - es gelten die Abstandsregeln! Zu den Gottesdienstzeiten beachten Sie bitte die jeweils aktuellen Pfarrnachrichten.


Rosenkranzmonat Oktober

Im Oktober laden wir in unseren Kirchen und Kapellen zum Rosenkranzgebet ein. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte der Gottesdienstordnung. Gerade die Bitte um die Überwindung der Pandemie kann in diesem Jahr ein großes Anliegen unseres Rosenkranzgebetes sein.

Herzliche Einladung zur Teilnahme!


Kirchenrenovierung
St. Clemens

Es geht los!


Hier finden Sie Fotots vom aktuellen Stand und den
derzeitigen Arbeiten im neuen Teil der Pfarrkirche!


In der 2. Juliwoche wurden die Sakristei und die Nebenräume ausräumen, am Samstag, den 11. Juli die Kirchenbänke zur Aufarbeitung abtransportiert. Dann ist jetzt der offizielle Startschuß für die Renovierungsarbeiten gefallen. Endlich!

Mittlerweile wurde die komplette KIrche von innen eingerüstet, um mit der notwendigen Instandsetzung des - an vielen Stellen bereits sehr brüchigen oder abgebröckelten - Innenputzes durchzuführen. Bei der Gelegenheit kann auch die Dachkonstruktion komplett auf ihre Standfestigkeit kontrolliert werden.

Dies wird einen längeren Zeitraum der Arbeiten einnehmen.

Nach über 30 Jahren ist eine Renovierung notwendig. Die wichtigsten Maßnahmen sind:

  • Sanierung und Neugestaltung Eingang Seite "Totenkeller"
  • Erstellung einer behindertengerechten Toilette
  • Erneuerung des Fußbodens im Kirchenraum
  • Erneuerung der elektrischen Leitungen etc.
  • Erneuerung und Neugestaltung des Altarraums
  • Überarbeitung der Bänke (inkl. Polsterung)
  • Neugestaltung der Beleuchtung
  • Erneuerung der Orgel (inkl. Podeste für den Kirchenchor)
  • Außentreppe zur Orgelbühne, die als Notfall-Treppe geeignet ist.

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Im 1. Halbjahr 2020 sind nochmals 29.937,28 € an Snenden für die Renovierung zusammen gekommen. Damit liegt die ausstehende Finanzierungslücke bei noch 278.640,09 €. Wir bitten Sie deshalb auch weiterhin freundlichst um Ihre Unterstützung für dieses große Projekt. Unsere Bankverbindungen (Stichwort "Kirchenrenovierung"):

  • Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen: IBAN DE94 4626 1822 0031 9783 04
  • Sparkasse Olpe-Drolhagen-Wenden: IBAN DE13 4625 0049 0005 0272 63

Herzlichen DANK! M.L.

→ Anschreiben zur Kirchenrenovierung (Dez. 2017)


Informationen zur
aktuellen Situation

Hinweise zur Feier der Gottesdienste
unter den aktuellen Vorgaben

  • Der Eintritt in den Kirchenraum geschieht immer durch den Haupteingang. Dort wird der Ordnungsdienst auf der Liste schauen, ob Sie zur Messe angemeldet sind. Ansonsten, falls noch Plätze frei sind, können Sie gernam Gottesdienst teilnehmen, nachdem der Ordnungsdienst Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer notiert hat. Die Liste wird nach 4Wochen vernichtet.

  • Bereitstehende Desinfektionsmittel sind beim Betreten der Kirche zunutzen.

  • Die Weihwasserbecken sind weiterhin nicht gefüllt. Dennoch spricht nichts dagegen, dass wir beim Betreten der Kirche ein Kreuzzeichen machen und den Herrn im Tabernakel mit einer Kniebeuge ehren!

  • Kaugummikauen ist nicht nur zu Corona-Zeiten unschön und in der Liturgie völlig unangebracht. Wer Kaugummi kauend zur Kommunion kommt, kann die Kommunion nicht empfangen!

  • In unserem Bistum gilt momentan die Regelung, dass auf Gesang weitestgehend verzichtet werden soll. Der Gesang einer kleinen Gruppe (bei Einhaltung der Abstände) ist möglich. Konkret heißt das: In den meisten Kirchen übernimmt in den Sonntagsmesse eine kleine Schola den Gesang. Den Sängerinnen und Sängern sei herzlich gedankt. Die Gläubigen gebeten nicht laut mitzusingen! Werktags, wenn nur wenige Gläubige zum Gottesdienst kommen und die Abstände groß sind, kann in stark reduzierter Form Gesang stattfinden.Wichtig: Gute Durchlüftung – offene Fenster und (wenn möglich) Türen,sind hilfreich!

  • Der Friedengruß erfolgt ohne Kontakt.

  • Die hl. Kommunion wird momentan nur als Handkommunion und ohne Spendedialog "Der Leib Christi-Amen" ausgeteilt. Dieser wird kollektiv unmittelbar vor der Austeilung gesprochen.

  • Es findet zur Gabenbereitung keine Kollektensammlung statt. Die Körbchen stehen am Ausgang. Die Kollekte ist wichtig! Gerade auch um (z.B. an der Haustür) Bedürftigen unkompliziert helfen zu können. Hilfsprojekte sind auf die Einnahmen aus den Kollekten angewiesen.

  • Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist besonders beim Betreten und Verlassen der Kirche wünschenswert. Während des Gottesdienstes kann Mundschutz getragen werden, ist aber nicht verpflichtend.

  • Achten Sie auf die Abstände in den Bänken (besonders auch beim Knien und beim Kommuniongang).

  • Die Sitzplätze sind gekennzeichnet. Bitte nur die Plätze benutzen, die als Sitzplätze ausgezeichnet sind. Wenn z.B. in einer großen Bank drei Sitzplätze ausgewiesen sind, dann können dort auch nur 3 Personen sitzen (und nicht,- wie geschehen: 2 Ehepaare und 1 Einzelperson). Wir bitten Sie SEHR diese Ordnung einzuhalten. Familien, Eheleute und Wohnungs-Gemeinschaften können zusammensitzen (Familienbänke bitte bei der Anmeldung angeben).

  • Sollten Sie sich krank fühlen, Husten oder Fieber haben, nehmen Siebitte nicht am Gottesdienst teil.

Anmeldung zu den Gottesdiensten

Grundsätzlich muss über alle Gottesdienste (Hl. Messen, Andachten,Vespern, Taufen, Hochzeiten, Beerdigungen, Konzerte) eine Teilnehmerliste geführt werden. Diese Liste dient dazu im Falle einer Infektion die Kontaktezurück zu verfolgen. Die Daten werden vertraulich behandelt und zu keinem anderen Zweck gebraucht. Nach 4 Wochen werden die Listenvernichtet.

  • Sonn- und Feiertags
    Zu den Sonn- und Feiertags-Gottesdiensten bitten wir um Anmeldung. Dies kann telefonisch oder online erfolgen.

  • Werktags
    Eine Anmeldung im Pfarrbüro zu den Werktagsgottesdiensten erfolgt nicht. Am Eingang der Kirche werden Ihr Name und Ihre Telefonnummer von einem Ordnungsdienst aufgeschrieben, oder auf einem Pult liegt eineListe auf, in die Sie sich bitte eintragen.

Auch wenn diese Regelung einen gewissen Aufwand und für alle einengewissen Umstand bedeutet, so sollten diese Auflagen niemanden von der Teilnahme an der Messfeier abhalten, der sonst kommen würde. Es sind Auflagen, die wir uns ja nicht selber ausgedacht haben.


Rückblick „Sommerkirche und
Sommernacht im Pfarrgarten“

Was am Fronleichnams-Tag und den darauf folgenden Sonntag gut funktioniert hat, dass müsste doch auch den ganzen Sommer lang machbar sein!? So war die Idee und so wurde es schließlich auch umgesetzt! Damit wurde kurzerhand die Drolshagener „Sommerkirche 2020“ ins Leben gerufen. Von Mitte Juli bis Anfang September fanden die sonntäglichen Messen um 9:00 und um 11:00 Uhr unter freien Himmel statt.

Dabei standen vor allem die Messen um 11:00 Uhr meistens unter einem speziellen Thema: Angefangen mit dem Tag der Ehrenamtlichen ging es weiter mit einer besondern Einladung an die Großeltern mit ihren Enkelkindern, hin zur Festmesse für alle Jubelpaare. Es folgten die Messen der Schulanfänger, der Frauen, eine Jungendmesse sowie eine internationale Messe mit Einladung an alle Christen aus dem Pastoralverbund. Anfang September waren dann noch einmal alle Kommunionkinder eingeladen, die im Laufe der Sommermonate – meist in den Gottesdiensten um 11:00 Uhr - zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen haben.

→ Bericht und Fotos "Sommerkirche 2020"


Hl. Messen in den Medien

Wir empfehlen im Internet das Kölner DOMRADIO mit der täglichen Fernseh-Messe aus dem Kölner Dom:

Gottesdienste live im WebTV. Montags bis Samstags überträgt domradio.de um 8:00 Uhr die Hl.Messe aus der Marienkapelle im Kölner Dom. Jeden Sonn- und Feiertag sehen Sie die Übertragung des Hochamtes aus dem Kölner Dom ab 10:00 Uhr.

 

Empfehlenswert ist auch Radio Horeb (www.horeb.org). Hier werden momentan täglich drei Hl. Messen übertragen und darüber hinaus das Studengebet der Kirche sowie Rosenkranz und geistliche Vorträge.

Bei Radio Horeb können Sie täglich von zuhause aus die Hl. Messe mitfeiern und an Gebetszeiten zu folgenden Zeiten teilnehmen:

Übertragung von Heiligen Messen: Täglich 6:55 Uhr; Übertragung der Hl. Messe aus Rom mit Papst Franziskus: Montag bis Freitag 9:00 Uhr und 18:00 Uhr, Samstag: 9:00 Uhr und 18:30 Uhr, Sonntag: 10:00 Uhr und 18:00 Uhr.

Das vollständige tagesaktuelle Programm mit Vorträgen, Rosenkranzgebetszeiten und anderem mehr, sowie Hinweise zum Empfamng über Kabel / Satelit finden Sie im Internet.


Kontakt: Pfarrbüro Drolshagen ⋅ Kichplatz 5 ⋅ 57489 Drolshagen ⋅ Tel.: 02761 / 71124