Patronatsfest St. Clemens
in Drolshagen

Im Rahmen bzw. im Umfeld unseres diesjährigen Patronatsfestes laden wir zu folgenden Veranstaltungen ein:


Sonntag, 10. November - Außere Feier des hl. Clemens

  • 10:15 Uhr Festhochamt

    Mitgestaltet vom Kirchenchor

  • 18:00 Uhr Vesper


Montag, 11. November - Fest des hl. Martin von Tours

  • 17:00 Uhr Wortgottesdienst, anschl. Martinszug


Dienstag, 12. November

  • 08:30 Uhr Schulmesse

  • 10:30 Uhr Wortgottesdienst der Kindergärten

  • 18:30 Uhr Abendmesse der Frauen

    anschließend Zusammensein im St. Clemens-Haus


Mittwoch, 13. November

  • 18.30 Uhr Hl. Messe mit den Ehejubilaren und Neuvermählten

    Eingeladen sind alle, die in diesem Jahr auf 10, 20, 25, 30, 40, 50 oder mehr gemeinsame Jahre zurückblicken. Auch die Neuvermähltendieses Jahres sind herzlich eingeladen. In der hl. Messe findet eine Erneuerung des Eheversprechens und die Segnung der Paare statt.


Donnerstag, 14. November - Wallfahrtstag

  • Der Wallfahrtstag führt uns in diesem Jahr nach Kevelaer. Nach der hl. Messe, einem Stadtrundgang und dem Mittagessen bleibt noch Zeit für einen privaten Bummel durch das niederrheinische Städtchen.

    Die Rückfahrt führt uns nach Xanten. Nach dem Besuch des beeindruckenden Domes und etwas freier Zeit treten wir die Heimreise an.
    Anmeldung im Pfarrbüro (Tel. 02761/71124)
    Fahrtkosten: ca. 22,- EUR je nach Anmeldung


Samstag, 16. November

  • 15.00 Uhr Nachmittag der Senioren

    Der Seniorentag richtet sich an alle Seniorinnen und Senioren aus Drolshagen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Bei Kaffee und Kuchen wollen wir gemeinsam einen gemütlichen Nachmittag verbringen. Für Musik und Unterhaltung ist gesorgt.

    Anmeldung bei:
      - Gertrud Schneider (Tel. 02761 73559)
      - Rita Clemens (Tel. 02761 72373)
      - Simone Glasbrenner (Tel. 02763 840952)


Dienstag, 19. November

  • 19.30 Uhr Vortrag im St. Clemens-Haus

    Nice to meet you Jerusalem
    - Besondere Begegnungen mit legendären Orten

    Der TV-Moderator und Journalist Stefan Gödde (gebürtig aus Rüthen und einguter Freunde von Pfr. Leber) hat ein Buch über Jerusalem geschrieben. Keinen klassischen Reiseführer, sondern eine persönliche Begegnung mit einer der faszinierendsten Städte der Welt.

    In dem Buch zeigt er seinen Lesern einen Sehnsuchtsort und verrät in einer Reiseerzählung, was ihm an Jerusalem so gut gefällt. Er will uns davon erzählen und ins Gespräch kommen!



Firmvorbereitung 2020

Hallo Firmbewerber, liebe Eltern und Gemeindemitglieder!

Auch wenn bis zur Firmung im Kirchspiel Drolshagen noch ein weing Zeit ist (Mai / Juni 2020), so sind doch jetzt schon die Vorbereitungen in vollem Gange, damit alle Bewerberinnen und Berwerber bestmöglich zur Spendung des Sakraments der Firmung hingeführt werden können.

Alle Informationen rund um die Firmung im Kirchspiel Drolshagen findet ihr hier:

→ firmung.kirchspiel-drolshagen.de

Euer Firmleitungsteam


Kolpingsfamilie Drolshagen
im Frankenland

Würzburg war in diesem Jahr das Hauptziel der Drolshagener Kolpingsfamilie. Ein Muss ist der Besuch der Residenz, erbaut von 1720 - 1744 nach den Plänen von Balthasar Neumann.

Ein weiteres Ziel war das Juliusspital mit einer Führung und einer Verkostung von ausgewählten Weinen.

Der dritte Reisetag der Kolpingsfamilie begann mit einem Besuch des Schlosses Weikersheim. Der Höhepunkt an diesem Tag war dann das mittelalterliche Rothenburg ob der Tauber.

→ Zum Reisebericht


Aufruf der deutschen Bischöfe zum

Sonntag der Weltmission 2019

Liebe Schwestern und Brüder,

das Leitwort zum Monat der Weltmission 2019 lautet „Wir sind Gesandte an Christi statt“ (2Kor 5,20). Es greift einen Impuls von Papst Franziskus auf, der den Oktober als außerordentlichen Monat der Weltmission unter das Thema „Getauft und gesandt“ gestellt hat.

Im Mittelpunkt der Aktion unserer Missio-Werke steht der Nordosten Indiens. Dort ist das Zusammenleben der Menschen von ethnischer und religiöser Vielfalt geprägt, aber auch von Ausgrenzung und Rechtlosigkeit, Armut und Unfrieden. Die christliche Minderheit engagiert sich in dieser Region vor allem in Schulen, Sozialstationen und Krankenhäusern. Ihre Werke der Nächstenliebe werden ganz im Sinne von Papst Franziskusvon einer missionarischen Spiritualität getragen. Priester, Ordensleute und Laien begleiten die Menschen in der Überzeugung, dass die Werte des Evangeliums zu Frieden und zum Heil allerbeitragen.

Liebe Schwestern und Brüder, bitte setzen Sie am Sonntag der Weltmission ein Zeichen der Verbundenheit und Solidarität mit unseren Schwestern und Brüdern im Nordosten Indiens und in anderen armen Ortskirchen weltweit. Wir bitten Sie um Ihr Gebet und bei der Kollekte am kommenden Sonntag um eine großzügige Spende.

Für das Erzbistum Paderborn
+ Hans-Josef Becker, Erzbischof


Projektchor zum Erntefest

Am 15. September hat der Chor den Festgottesdienst zum Erntefest in der Vier-Jahreszeiten-Halle mitgestaltet. Zu diesem besonderen Anlass konnte der Chor zusätzliche Mitglieder für einen Projektchor gewinnen.

Unter der Leitungvon Gisela Ries-Sudowe brachte der Chor Stücke aus der Franziskusmesse von Klaus Wallrath zu Gehör. Aber nicht nur der Chor alleine ließ seine Stimmen erklingen, auch der Kinderchor Drolshagen trat mit Begeisterung bei zwei Gesangstücken mit auf.

→ Bericht & Fotos


Kirchenrenovierung
St. Clemens

Liebe Gemeindemitglieder, sehr geehrte Damen und Herren!

In diesen Tagen werden die Planungen konkretisiert und die Angebote für die einzelnen Gewerke eingeholt. Wenn alles gut läuft, werden wir nach dem Weißen Sonntag 2020 den "Neuen Teil" der Kirche schließen und zum Weihnachtsfest in neuem Glanz eröffnen.

Die Gesamtkosten werden bei ca. 1 Millionen Euro liegen, davon werden die Hälfte aus Kirchensteuermitteln finanziert.Der Eigenanteil für die Renovierungsmaßnahme wird dann bei ca. 450.000 € liegen.

Im vergangenen Jahr wurden für die Kirchenrenovierung um die 100.000,- € gespendet. Dafür möchten wir uns allen Spendern herzlich danken. D.h. aber auch, dass wir noch ca. 350.000,- € benötigen! Wir bitten Sie freundlichst um Ihre großzügige Unterstützung für dieses große Projekt.

Die Kirche ist kein Baudenkmal für Pfarrer, Kirchenvorstand oder Pfarrgemeinderat, sondern ein geschützter Ort zu Gottes Lob und Preis und Heimat der Gemeinde! Hier investieren wir in unsere Zukunft. Einer nächsten Generation wollen wir ein intaktes Gotteshaus weitergeben. Helfen Sie mit!

→ Anschreiben zur Kirchenrenovierung (Dez. 2017)


Geplante Baumaßnahmen
im Kirchspiel Drolshagen

Renovierung der Kapelle in Wenkhausen

Nach einem Ortstermin hat das Erzbistum den Baubedarf anerkannt. Die Kapelle braucht neben einem neuen Anstrich eine neue Dacheindeckung, die kostbaren Fenster müssen saniert werden, der Fußboden bedarf der Erneuerung, auch soll die Ausleuchtung der Kapelle verbessert werden. Über die weitere Planung werden wir Sie informieren.

Großer Saal im Pfarrheim Bleche

Auch hier hat nach einem Ortstermin das Bauamt des Erzbistums den Baubedarf anerkannt. Die Planung läuft. Weitere Infos folgen.

Totenkapelle Bleche

Um Tote vor der Beisetzung aufbahren zu können, entschieden sich die Einwohner der Dörfer Bleche und Umgebung 1981 zum Bau einer Totenkapelle in der Nähe des Friedhofs. Finanziert und errichtet wurde die Kapelle durch zahlreiche Spenden und durch Eigenleistungen. Nach nunmehr fast 40 Jahren sind einige größere Renovierungen notwendig. Dringend nötig ist eine Erneuerung der Dachabdeckung, da diese witterungsbedingt stark angegriffen und an einigen Stellen sogar undicht ist. Notwendig sind auch Reparaturen des Außenputzes und ein neuer Anstrich innen und außen.

Bisher konnten kleinere Reparaturen aus den Rücklagen bezahlt werden, sogar die Erneuerung der Klimaanlage vor wenigen Jahren. Auch wenn der Bauverein jetzt wieder mit Eigenleistungen rechnen kann, übersteigen die zu erwartenden Kosten die Rücklagen doch bei weitem. So wendet sich der Vorstand des Bauvereins wieder an die Einwohner unserer Dörfer und bittet um eine wirklich großzügige Spende. Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie spenden würden, damit die kleine Kapelle eine würdige Stätte für die Aufbahrung der Toten bleibt.

Außenrenovierung St. Laurentius-Kirche, Schreibershof

Die Außenrenovierung könnte beginnen, aber, gerade in Bezug auf die nötigen Putzarbeiten, sind wir im Jahr zu spät. D.h. wir werden jetzt noch die Mauer hinter der Kirche sanieren lassen und warten mit den weiteren Maßnahmen der Außensanierung (Dacheindeckung etc.) bis zum nächsten Frühjahr. Die Gesamtkostenliegen bei ca. 215.000,- €, davon werden aus Kirchensteuermittlen 150.000,- € vom Bistum zur Verfügung gestellt. Damit verbleiben 65.000,- €, die wir als Eigenmittel aufbringen müssen. Aus den Rücklagen können wir 30.000,- € entnehmen, so dass uns noch ca.35.000,- € fehlen.

Der Kirchenvorstand vertraut auch bei dieser Maßnahme auf IhreSpendenbereitschaft und Großzügigkeit. Herzlichen Dank!


Kontakt: Pfarrbüro Drolshagen ⋅ Kichplatz 5 ⋅ 57489 Drolshagen ⋅ Tel.: 02761 / 71124