Ein Wegbegleiter
durch die Fastenzeit ...

Am Aschermittwoch, 1. März begannen wir in diesem Jahr 2017 die Fastenzeit – den Weg der Vorbereitung auf das Osterfest, das höchste und wichtigste christliches Fest eines jeden Jahres.

Unser Flyer → Ein Wegbegleiter durch die Fastenzeit ist eine Einladung, diese Zeit bewusst zu begehen und mit uns zusammen zu gestalten.

Wir laden Sie herzlich ein sich mit uns auf den Weg zum Osterfest zu machen:

Fastenpredigten

Herzlich laden wir in der Fastenzeit zu unseren Fastenpredigten ein, die in diesem Jahr unter dem Motto "500 Jahre Reformation – und wo stehen wir heute?" jeweils um 18:00 Uhr in Verbindung mit einer Versper in der St. Clemens-Pfarrkirche stattfinden.

→ Übersicht Fastenpredigten 2017

Mittwochs in St. Clemens

Noch immer ist die Renovierung unserer St. Clemens-Basilika nicht ganz beendet. Gerne möchten wir helfen, den Raum zu erschließen und die Neugestaltung zu entdecken und zu verstehen. Herzlich laden wir zu folgenden Abenden ein:

  • Mittwoch, 15. März, 19:30 Uhr St. Clemens-Kirche:
    Geistliche Kirchenführung mit Pfr. Leber und Msgr. Schröder

  • Mittwoch, 29. März, 19:30 Uhr St. Clemens-Kirche:
    Der Künstler Clemens Hillebrand aus Köln erklärt seine Malereien, die er in den letzten Monaten in der Basilika geschaffen hat.

  • Mittwoch, 5. April, 19:30 Uhr St. Clemens-Kirche:
    Der Künstler Thomas Jessen aus Eslohe erklärt die Gestaltung der neuen Glaselemente zwischen der neuen Kirche und der Basilika

Kreuzwegandachten

Herzlich laden wir zur Teilnahme an den Kreuzwegandachten in den Kirchen und Kapellen unserer Gemeinden ein
(beginnend in der Woche nach dem 1. Fastensonntag):

•  St. ClemensDienstag18:00 Uhr
•  FrenkhausenMontag17:30 Uhr
•  BerlinghausenMittwoch17:30 Uhr
•  BrachtpeMontag18:00 Uhr
•  HützemertMittwoch17:30 Uhr
•  BenolpeDienstag18:00 Uhr
•  DumickeDonnerstag   17:30 Uhr
•  HustenMontag17:00 Uhr
•  IseringhausenDienstag17:30 Uhr
•  Gerhardus-HausFreitag14:30 Uhr
•  SchreibershofMittwoch17:00 Uhr
•  GerminghausenFreitag15:00 Uhr
•  Wegeringhausen  Freitag18:00 Uhr
•  BlecheDienstag17:30 Uhr

(bitte beachten Sie die genauen Hinweise in der → Gottesdienstordnung)

Kreuzämter

An den Freitagen der Fastenzeit schauen wir in der Hl. Messe um 8:30 Uhr auf das lebensspendende Kreuz Christi. Nach der Hl. Messe wird der Segen mit der Kreuzreliquie erteilt.

Vesper und eucharistische Anbetung

Am Freitagnachmittag laden wir zu Vesper und eucharistische Anbetung ein. Um 17:00 Uhr singen wir die Vesper, anschließend halten wir bis 18:00 Uhr eine Zeit der stillen eucharistischen Anbetung. In dieser Zeit ist Beichtgelegenheit.

Frühschichten

Frühschichten finden jeweils am Donnerstag, 16. März und Donnerstag, 30. März um 6:00 Uhr in St. Clemens statt. Anschließend ist Frühstück im Heimathaus.

Trauermetten in der Karwoche

Neben den großen Liturgien laden wir in der Karwoche zur Mitfeier des kirchlichen Stundengebtes in die St. Clemens-Kirche ein:

  • Mittwoch, 12. April:
    19.30 Uhr Trauermette zum Gründonnerstag - Im Gedenken an die Einsetzung der Eucharistie, des Priestertums, der Fußwaschung, des Verrates und der Todesangst Jesu

  • Karfreitag, 14. April:
    08:00 Uhr Trauermette
    20:00 Uhr Tenebrae-Andacht im Gedenken an die Grablegung Christi

  • Karsamstag, 15. April:
    08:00 Uhr Trauermette

Beichtgelegenheiten

Papst Franziskus: „Bei der Beichte kann man die Barmherzigkeit Gottes anfassen! – Stellen wir das Sakrament der Versöhnung wieder mehr ins Zentrum!“

Herzlich laden wir zum Empfang des Bußsakramentes in der Fastenzeit und insbesondere in der Karwoche ein.

Unsere Beichtzeiten finden Sie in unserem → Wegbegleiter durch die Fastenzeit sowie in den → aktuellen Pfarrnachrichten.


F A S T E N P R E D I G T E N   2 0 1 7

500 Jahre Reformation
- und wo stehen wir heute?

Was Katholiken und Protestanten eint und trennt

1. Fastensonntag, 05. März
Auf dem Weg zur Kirchengemeinschaft - Wo stehen wir heute in der Ökumene?
Pfarrer Norbert Keller, Castrop-Rauxel
2. Fastensonntag, 12. März
„…so ist der Glaube ohne Werke tot.“
Glaubensgewissheit und/oder gute Werke (Jakobusbrief)

Domvikar Ulrich Liehr, Paderborn
3. Fastensonntag, 19. Märzr
„Das ist mein Leib“ - die Messe, Luther und das Abendmahl
Domkapitular Thomas Witt, Paderborn
4. Fastensonntag, 26. März
„"Was ist der Mensch, dass Du an ihn denkst?“
Ökumene in der Bioethik

Prof. Dr. Peter Schallenberg, Paderborn
5. Fastensonntag, 02. April
Ökumene in der Heimat Luthers in der Zeit der SED - Ein Erfahrungsbericht
Pfarrer Klaus Schoenebeck, Drolshagen
6. Fastensonntag, 09. April
Die Liturgie der Heiligen Woche - Eine Hinführung in die Geheimnisse des Glaubens.
Dipl. Theol. Hartwig Trinn, Witten

Die Fastenpredigten finden jeweils an den Fastensonntagen um 18:00 Uhr in Verbindung mit einer Vesper in der St. Clemens-Pfarrkirche, Drolshagen statt.

Herzliche Einladung zur Teilnahme.


Aufruf der deutschen Bischöfe zur
Fastenaktion Misereor 2017

Liebe Schwestern und Brüder,

„Die Welt ist voller guter Ideen. Lass sie wachsen.“, so lautet das Leitwort der Misereor-Fastenaktion 2017. Misereor stellt darin das afrikanische Land Burkina Faso in den Mittelpunkt. Dort betreiben Bauernfamilien erfolgreich eine Landwirtschaft, die an die örtlichen Bedingungen angepasst ist. Wie in Burkina Faso entstehen auch an vielen anderen Orten der Welt neue Ideen, die dazu beitragen, Hunger, Krankheit und Unfrieden zu beenden.

Solche Beispiele vor Augen ruft uns Papst Franziskus in seiner Enzyklika Laudato si‘ dazu auf, unser Denken und Handeln „in den Dienst einer anderen Art des Fortschritts zu stellen, der gesünder, menschlicher, sozialer und ganzheitlicher ist“ (LS 112).

Denn obwohl es genügend Nahrung und Auskommen für alle geben könnte, bestimmen Not und Mangel den Lebensalltag unzähliger Menschen. Ihnen zu helfen, mit guten Ideen an einer besseren Zukunft zu arbeiten, ist die Aufgabe von Misereor.

Bitte setzen Sie am kommenden Sonntag im Gebet und bei der Misereor-Kollekte ein großherziges Zeichen für eine Welt, in der alle in Würde leben können. Jede Spende hilft den Armen in Burkina Faso, in ganz Afrika und weltweit.

Fulda, den 22. September 2016
Für das Erzbistum Paderborn
+ Hans-Josef Becker, Erzbischof von Paderborn

Die Kollekte am 5. Fastensonntag, dem 2. April 2017, ist somit für das Bischöfliche Hilfswerk Misereor bestimmt.


Buchstube Heinrich Bone

Ein kleiner Hinweis an alle Leseratten:

Seit kurzem hat unsere Buchstube Heinrich Bone einen neuen Internet-Auftritt. Unter der Adresse www.buecherei-drolshagen.de finden Sie interessante Informationen und Aktionen rund um unsere Pfarrbücherei.

Außerdem ist ab sofort unser neuer Online-Katalog freigeschaltet. So können Sie jederzeit sehen, welche Medien überhaupt in der Bücherei vorhanden und ob diese gerade verfügbar oder ausgeliehen sind.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei!


Jahresrückblick 2016

Auch wenn uns das Jahr 2017 bereits fest im Griff hat, lohnt sich doch hin und wieder ein Rückblick aufs vergangene Jahr. Deshalb haben wir für Sie alle wichtigen kirchlichen Ereignisse und Höhepunkte des Jahres 2016 rund um den Pastoralverbund Kirchspiel Drolshagen nochmal kurz zusammengefasst.

Lassen Sie das Jahr mit unserem Jahresrückblick noch einmal an sich vorüber ziehen und erinnern Sie sich sich die schönen aber auch zum Teil nachdenklichen Feste und Ereignisse.

→ Zum Jahresrückblick 2016
(2,8 MB; Achtung: ggf. längere Ladezeit)


Wiedereröffung der
St. Clemens-Basilika

Nach einem Jahr der Renovierung konnten wir Anfang Dezember letzten Jahres den ersten Bauabschnitt beenden und unsere alte Basilika wieder für den Gottesdienst öffnen. Zwar wird erst im kommenden Sommer die generalsanierte Orgel eingebaut werden, aber im Großen und Ganzen ist die Renovierung der alten Kirche abgeschlossen.

Die 1000jährige Drolshagener St. Clemens-Kirche zeigt sich in neuen festlichen und einladenden Farben, ein Ort zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen. Wir sind der Meinung, dass die Renovierung gelungen ist.

Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, wurde das "Festprogramm" auf eine komplette Woche ausgedeht. Angefangen hat es mit einem Pontifikaslamt zur Wiedereröffung am Fest des hl. Anno, dem Gründer der Drolshagener KIrche, am 5. Dezember. In den nächsten Tagen haben sich ein Konzert, die Monatswallfahrt zum Fest der Verkündigung Marias, eine ökomänische Andacht, Kirchenfürhungen und weiteres angschlossen.

Allen, die die Renovierung, sei es finanziell oder tatkräftig, unterstützt haben, sei hirmit nochmal herzlich gedankt!

Einen Rückblick auf Festwoche sowie einen überblick über die voranschreitenden Arbeiten in der Drolshagener Basilika zeigt unsere Fotoübersicht.

Übrigens: Nach der Renovierung ist vor der Renovierung! Mit dem Einbau der Abtrennung zwischen alter und neuer Kirche treten wir eigentlich schon ein in den zweiten Bauabschnitt, den wir aber erst wirklich angehen wollen, wenn wir genaue Übersicht über die Abrechnung des 1. Bauabschnitts haben. Wir bitten also weiterhin um Ihre großzügige Unterstützung – Auch mit dem Blick auf die "neue" Kirche, die eine Renovierung bitter nötig hat.